Ostdeutsche
Kommunalversicherung
auf Gegenseitigkeit

Inventarversicherung

Für den optimalen Schutz von Bauten wird zum einen die Gebäudeversicherungund zum anderen die Inventarversicherung benötigt. Die Gebäudeversicherung hat die Aufgabe, das Bauwerk selbst und alle mit ihm verankerten Gegenstände, z. B. Armaturen, Heizungen usw., gegen alle erdenklichen Unwägbarkeiten wie Witterungseinflüsse, Vandalismus oder Feuer zu schützen. Die Inventarversicherung dagegen schützt sämtliches Inventar – vom Bleistift bis zum Server – gegen jegliches Risiko. Den besten Schutz für ein Gebäude erhält man also durch eine abgestimmte Kombination von Gebäude- und Inventarversicherung.

Die OKV kennt diese Anforderungen und reagiert mit einem individuellen Konzept. Bei der Ermittlung des Versicherungsbedarfs wird dabei besonderer Wert auf die Berücksichtigung der jeweiligen Nutzungsart und die konkreten Sicherheitserfordernisse für das Gebäude gelegt. Durch die auf das einzelne Objekt zugeschnittene Vertragsgestaltung wird dafür Sorge getragen, dass die Kommune ein maßgeschneidertes Versicherungspaket erhält. So wird der kommunale Haushalt vor Unterversicherung bewahrt und gleichzeitig gewährleistet, dass die Höhe der Ausgaben für den Versicherungsschutz das notwendige Maß nicht übersteigt.

Anfragen/Downloads

Entsprechende Erfassungsbögen werden durch die OKV zur Verfügung gestellt. Durch den Technischen Dienst der OKV kann bei Notwendigkeit eine Besichtigung der Gebäude zur Risikoprüfung vorgenommen werden.